Überspringen zu Hauptinhalt

Digitalisierung als Entwicklungschance

Gerade in diesen schweren Zeiten merken wir in nahezu allen Bereichen, wie wichtig digitale Instrumente für unsere Leistungsfähigkeit sind.

Seit Beginn unserer betrieblichen Tätigkeit im Jahr 2012 sind wir bestrebt Prozesse weiterzuentwickeln und Abläufe zu optimieren. Die Digitalisierung spielt dabei eine große Rolle, auch wenn das im ersten Moment für unser Berufsbild nicht so scheint. Nachfolgend haben wir zusammengestellt, wie der Ablauf der Digitalisierung in unserem Unternehmen vorangeht:

Zeitlicher Ablauf der Digitalisierung in unserem Betrieb

  1. Start 2012: Branchen- Software mit detaillierter Vorkalkulation, Möglichkeit der Baustellenüberwachung, Nachkalkulation, Materialbeschaffungsmodul, Einlesen von Architekten-Leistungsbeschreibungen usw. CAD-Planungssoftware zur Entwurfs- und Ausführungsplanung, WhatsApp-Firmengruppe und Winterdienst-Gruppe
  2. 2014: Handgeschriebene Tagesberichte werden durch digitale ersetzt. Windows-Tablet mit Anbindung an Branchen-Software. Dropbox auf allen Tablets zum Austausch der relevanten Baustellendaten, Fotos usw., Baustellenstunden und Tagesberichte werden auf Stick gespeichert und auf Server eingelesen
  3. 2015: Einführung einer 3D- Planungssoftware, Bildschirm zur Präsentation- Virtueller Rundgang durch den Garten, Anschaffung Laserdistanz- und Höhenmessgerät (STABILA) mit Bluetooth-Übertragung auf Tablet zum Bestandsaufmaß
  4. 2018: Umstellung der digitalen, mobilen Zeiterfassung auf der Baustelle durch neue Software und Anschaffung von Ipads für alle Baustellenleiter, Bauleiter und Geschäftsführung. Anbindung an Software über Tablet- Zugriff auf alle Daten von überall für Bauleiter und Geschäftsführung, Schrittweise Umstellung auf Digitalisierung der Bauakten.  Anschaffung einer Totalstation für digitales Aufmaß. Bestandsaufmaß erstellen und in CAD-Programm übertragen.
  5. 2019: Umstellung komplett auf digitale Bauakten. Keine Papier-Baustellenordner mehr. Anschaffung einer VR-Brille (Oculus Rift) für noch mehr Erlebnis in der Vorstellung der Gartenplanung. Bestandsaufmaß, Absteckung und Endaufmaß per Totalstation.
  6. 2021: FiBu- Schnittstelle zur papierlosen Übertragung von Buchhaltungsunterlagen an das Steuerbüro

Ziele der Digitalisierung sind für uns: 

  1. sämtliche Geschäftsabläufe für alle Beteiligten nachvollziehbar abzulegen
  2. Arbeitsabläufe beschleunigen
  3. Arbeitskräfte einsparen (kein Fachkräftemangel)
  4. Zugriff auf die Daten von unterwegs
  5. Ein interessanter Arbeitgeber sein

 

An den Anfang scrollen